In 7 Schritten Brennnesseljauche selber ansetzen:

  1. Suche dir Brennnessel (ca. 1 kg) aus deinem Garten oder auf dem Spaziergang, schneide sie klein und lass sie an der Sonne trocknen! (Klein geschnitten trocknen die Brennnessel schneller, da die Oberfläche größer wird!)
  2. Nach ein paar Tagen, nimmst du am besten einen Eimer und gibst die trockenen Brennnesselblätter hinein.
  3. Gieße den Eimer randvoll mit Wasser (ca. 10 – 15 Liter Wasser) und gib eine handvoll lehmige Erde dazu hinein. Denn Erde bindet den Geruch!
  4. Nun gilt es, den Eimer an die Sonne zu stellen;
  5. Wegen der Verdunstung ist es gut, das Gefäß ein bisschen abzudecken (geeignet ist ein übriger Stofflappen; Kartoffelsack etc.; ein bisschen Luft soll aber herankommen!)
  6. Jetzt das ganze 2- 4 Wochen ziehen lassen.
  7. Täglich einmal umrühren!

So und fertig ist dein selbst hergestellter Pflanzenschutz, der übrigens auch super gegen Blattläuse hilft!

Warum du Brennnesseljauche selber ansetzen solltest:

Brennnesseljauche ist wie ein natürlicher Dünger.

Die Jauche ist seit Jahrzehnten bekannt dafür, als Pflanzenschutzmittel zum Beispiel gegen Blattläuse zu  wirken. Und das ganz ohne Chemie!

Du kannst sie selbst herstellen, das ist  auch sehr vorteilhaft.

Ein anderer Vorteil ist, dass du dein quasi Unkraut aus dem Garten gleich noch sinnvoll verwetten kannst, wobei ich sagen muss, dass die Brennnessel selbst gar kein Unkraut ist:

Die Brennnessel wächst dort, wo viel Stickstoff im Boden ist. Sie ist also Stickstoff-Zeiger-Pflanze! Das bedeutet, du kannst die Brennnessel dort abernten, wo der Boden bereits viele Nährstoffe enthält, um dort beispielsweise Starkzehrerer Gemüse-Pflanzen anzubauen!

Wenn du wissen möchtest, wie Mischkulturanbau geht und dazu die Stark-Zehrer immer nach einer Gründüngung auf eine bestimmte Fläche anbauen willst, dann lade ich dich ein meinen kostenlosen  Mischbegleiterbeispielsplan herunterzuladen:

Warum Brennnesseljauche selber ansetzen: Düngung von Stark-Zehrern:

Du willst wissen, warum ich so große und so viele Zucchini in meinem Garten habe?

Ich dünge sie zum einen mit einer Gabe Mist (bei der Vorbereitung des Pflanz-Betts) zum anderen dünge ich sie mindestens einmal pro Woche mit Brennnesseljauche!

Wenn du aber hingegen viel zu viele Zucchini in deinem Garten hast und wissen willst was du mit diesen alles anfängst, habe ich dir eine kostenlose Checkliste über das Thema Haltbarmachen erstellt: Klicke gleich auf die grüne Box mit Pfeil nach unten und trage dich mit Vorname und E-mail ein, um deine Checkliste und weitere Tipps zu erhalten!

Zucchini mit Brennnesseljauche gedüngt

Wie lange muss Brennnesseljauche ziehen:

Sie sollte zwei Wochen ziehen! Steht sie länger verdunstet sie meistens!

Brennnessel-Müsli
Brennnesseljauche

Wie oft kann man mit Brennnesseljauche düngen?

Ganz wichtig die Jauche vorher nochmal mit Wasser (mindestens doppelt so viel: auf 10 Liter Jauche nochmal 10 Liter Wasser zum Verdünnen) verdünnen!

Als Düngung gibtst du den Pflanzen einmal pro Woche Brennnesseljauche. Vosicht: Schütte die Jauche auf die Wurzel der Pflanzen, damit die Pflanze nicht verbrennt. Verbrennungen gibt es meist unter Einwirkung starker Sonnenstrahlen auf den jungen Pflanzenblättern.

Allerdings: Ist die Pflanze (Rose, Kräuter, sonstiges) von Blattläusen befallen, solltest du die Jauche direkt auf die Blätter gießen. Denn das hilft gegen die Blattläuse!