Was ist Wald baden?

Im Wald baden gehen? Nein! Falsch! Ich wusste das auch erstmal nicht und habe mich gewundert! Das Wort kommt wohl aus Japan und meint:

„Bewusste Wahrnehmung!“ Im Wald kannst du dich selbst und deine Umgebung besser wahrnehmen. Warum? Weil der Wald alle deine Sinne anspricht:

Hören: Das Rauschen der Blätter, Nadeln, der Baumwipfel die sich im Wind bewegen. Das Säuseln der Blätter. Das Vögel-Gezwitscher, allerelei Tierlaute…,

Riechen, Schmecken: Vor allem die Atemluft ist beim Wald Baden besonders: Die Bäume produzieren direkt Sauerstoff! Frischen Sauerstoff! So viel, wie du nirgendswo sonst einschnaufen kannst, als im Wald; Wälder haben ein eigenes Lokalklima. Durch das dichte Blattwerk werden Sonneneinstrahlung, Kälte oder Hitze reduziert. Die Bäume sorgen zudem für eine hohe Konzentration an Sauerstoff in der Luft. Du kannst den Duft der Fichten- und Tannennadeln auch riechen, weil sie ätherische Öle abgeben! Reibe ruhig mal Fichtennadeln zwischen den Fingern und rieche daran! Aber auch der Waldboden hat einen besonderen Duft!…

Sehen: Dann natürlich Sehen! Der Wald mit seiner grünen Farbe hat eine besonders geheimnisvolle, aber auch sehr entspannende Wirkung. Im christlichen Glauben steht grün für Hoffnung und Erneuerung.  Selbst die Stille im Wald hat eine Wirkung auf den Organismus!

Und zu guter letzt: das Tasten und Fühlen: Richtig, du kannst im Wald allerlei Naturmaterialien sammeln und diese ertasten und erfühlen. So fühlt sich ein Stock hart an, ein Moos weich, vielleicht nass und klitschig, ein trockenes Blatt im Herbst bröselig etc. Vor allem für Kinder ist das ein super Natur-Erlebnis!

Wald baden, Baumpatenschaft und Kinderprogramm?

Und wer weiß, vielleicht biete ich im Rahmen meiner Baum-Patenschaften, anstelle des „Nur“ Waldspazierganges mit Führung zu den einzelnen Baumarten direkt ein „Programm“ für Kinder an! (Natürlich erst mal begrenzt , da ich ja selbst vier davon habe! Außerdem darf die Corona-Phase nicht mehr so intensiv sein…)

Übrigens findet ihr hier noch mein neuestes Baum-Arten-Quiz und könnt es euch in folgender Box herunterladen! (Das ist zugleich die Anmeldung zu meinem Newsletter! Im Newsletter werde ich demnächst auch  noch eine meditative Anleitung zum Wald baden geben!)

Michaela

Wald baden und Wirkung:

So was glaubst du? Hat das eine Wirkung?

Kurzer Schwenk: Als Kind, wenn ich mit meinen Eltern beim Wald Arbeiten war, um Bosch-Holz zusammen zu einer Raufe zu suchen und kleine Stämme aufsammeln half, die wir später zu Brennholz spalteten… dann war das immer ein Erlebnis! Natürlich halfen wir nicht ununterbrochen, sondern wir beschäftigten uns spielerisch mit Naturmaterialien! Wir hatten gar nicht so viel Spielzeug, dafür jede Menge Phantasie!! Meine Eltern haben  immer betont: Waldarbeiten ist gesund! Das habe ich zwar immer recht halbherzig geglaubt, aber tatsächlich an solchen Tagen habe ich mich rundum wohl, gesund, erfrischt gefühlt! Und das Einschlafen ging auch gleich viel schneller ! Selbst wenn ich heute selbst mit Kindern beim Wald-Arbeiten helfe oder wenn damals, wie heute, die Waldarbeiter heimkommen und alles riecht nach Wald – und Fichtennadeln… das sind Erlebnisse die ich nie mehr vergesse! Das ist Natur -Verbundenheit!

  • Tipps für das Wald baden/ Waldbaden:

  • Plane dir regelmäßige Auszeiten/ Wald baden – Zeiten/ Zeit für Waldspaziergänge ein! Nimm dir mindestens 20 Minuten Zeit!

  • Versuche auf die Geräusche-Kulisse des Waldes zu hören! Atme dabei in tiefen Atemzügen!

  • Nimm dir für längere Aufenthalte genügend Flüssigkeit mit!

  • Das wichtigste: Sei Achtsam! Sei Bewusst! Nimm alles, was du hörst, fühlst, siehst, spürst, riechst/schmeckst bewusst wahr! Und lasse deine Gedanken vorbei ziehen! Lege keinen Wert auf deine Gedanken! Sei nur kurz du selbst!

Warum ist Waldbaden/ im Wald Baden/ im Wald Arbeiten/ im Wald Spazieren gehen (nennt es, wie ihr es wollt!)  nun so gesund und hat sogar eine heilende Wirkung? Ein paar Aufzählungen dazu:

Wald baden Psychische Wirkung:

  • Entspannung durch weniger Lärm, natürliche Waldgeräusche und -gerüche
  • Ablenkung vom stressigen Alltag durch Eindrücke in der Natur
  • gesteigertes Wohlbefinden durch ruhige Atmosphäre im Wald

Wald baden Physische Wirkung:

  • verringerter Kortisol-Spiegel
  • Senkung des Blutdrucks
  • Stärkung des Immunsystems
  • Entspannung der Muskeln
  • Befeuchtung der Atemwege

Das alles ist auch wissenschaftlich bewiesen! Aufgrund eines reduzierten Stress-levels (verringerter Kortisol-Spiegel) durch bewusste Wahrnehmung beim Waldspaziergang sinkt  auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen1, wenn du regelmäßig gehst! Auch die Anfälligkeit für viele weitere Erkrankungen nimmt bei regelmäßiger Bewegung im Wald ab, da die Abwehrkräfte gestärkt werden.

Übrigens mein Mann sagt immer: Wald Arbeiten, das ist der gesündeste und  CO2 Neutralste Arbeitsplatz den es gibt! Bäume pflanzen für die Zukunft und für die Zukünftigen Generationen! Durch-Forstungs-Arbeiten, um den Bäumen den nötigen Platz zu geben, um gut und gesund zu wachsen und dann noch Bau-Holz als CO2 neutralen und nachwachsenden Rohstoff liefern zu können! Dazu hat die Arbeit und Bewegung im Wald auch noch einen positiven Gesundheits-Aspekt!

Quelle:

(1:  https://www.researchgate.net/publication/274092301_Physiological_

and_Psychological_Effects_of_Forest_Therapy_on_Middle-Aged_

Males_with_High-Normal_Blood_Pressure)