Zum Kürbis-Feste, nur das Beste!

Assoziierst du zu Halloween auch immer Kürbisse? Dann bist du gut beraten, wenn du Halloween als Kürbisfest einplanst. Warum, weil deine Kinder schon von grusel wusel in Schule und Kindergarten überschüttet sind und unbedingt Halloween feiern wollen!? Tja. Mir fällt da nur ein: Draußen werde ich von Kürbissen im Garten überschüttet und auch an so manchen Straßenrändern werden die Kürbis-Berge an den Selbstbedienungsständen vom Mini-Zierkürbis, über Hokkaido, Butternut und Muskat-Kürbis gefühlt gar nicht weniger! In folgendem Artikel findest du eine komplette Anleitung zum Motto: Kürbisfest mit Kindern feiern! Du findest in diesem Beitrag Tipps und Halloween Party Ideen für ein naturnahes Kürbis-Gruselerlebnis mit Hintergrundinformationen zu Halloween, Traditionen und Kürbissen! Übrigens sind Kürbisse ja auch sehr gesund…

Ideen und Empfehlungen zum Kürbisfest:

  • Als Musik und oder Geschichte für zwischendurch habe ich schon das kleine Nachtgespenst von Ottfried Preußler  (YouTube Link) in meinem Fall zwar als Hörspielkassette verwendet. Ich finde da die Anfangsmusik so toll für Kinder!
  • Außerdem zum Kürbis Schnitzen und Teelichter aufstellen, kann das Fest ein bisschen später so ab 16.30 Uhr stattfinden, damit es gegen Ende Dunkel wird und die Teelichter und die Musik zur Geltung kommen.
  • Alternativ fällt mir noch eine Laternen-Wanderung im Dunkeln (also mit Lichter) ein, zu der man die Musik von oben laufen lässt.
  • Eigentlich ist das Kürbisfest auch als Kinder-Geburtstags-Fest geeignet!

Kürbissorten,  die geeignet sind zum Schnitzen und basteln:

Die Bischofs-Mütze:

Dieser Kürbis sieht super schön aus und darf als Deko nicht fehlen! Da er im Geschmack sehr fein ist (nussiges Aroma), kannst du ihn auch zum Kochen verwenden. Allerdings eher für Suppen geeignet und schwerer zu schälen. Seine grüne Mütze auf dem orangen Mantel erinnert an eine Bischofsmütze. Er wird oft fälschlicherweise zu den Zierkürbissen eingeordnet!

Der Falschen-Kürbis:

Diesen kannst du auch prima als Lampion-Deko (von der Decke hängend) verwenden. Da er birnenförmig ist, sieht das prima aus, wenn er irgendwo oben runterhängt. Allerdings ist er nicht so leicht aufzuhängen. Deshalb empfehle ich ihn auszuhöhlen und gleich mal Teelichter reinzustellen.

Der Hokkaido-Kürbis: 

Meines Erachtens der Kürbis, der auf keinen Fall fehlen darf! Ich liebe den Geschmack (für Suppen, Chutneys oder auch gebraten etc.). Die Schale ist nicht nur leicht zu entfernen, sondern sie kann sogar mitgegessen werden.

Der Muskat-Kürbis:

Auch dieser ist geeignet zum Kochen. Er schmeckt nach Muskat und ist eher süßlich. Weil die Kürbiswand des Muskat-Kürbises deutliche Rippen zeigt und farblich eher Richtung braun, gelb, orange geht, passt er wirklich gut zur gespenstischen Geisterstunde!

Der Butternut-Kürbis:

Auch dieser Kürbis sieht birnenförmig aus. Er ist geschmacklich ebenfalls sehr fein. Zu schälen nicht ganz leicht und im Geschmack ist er butterartig.

Der Mini Ball:

Eher kleiner. Als Zierkürbis darf er nicht fehlen. Da er mit zunehmender Reife ein ausgefallenes orange entwickelt, ist er der kleine Halloween Kürbis schlechthin! Mit ihm zauberst du im Nu eine herbstliche Atmosphäre für das Kürbisfest!

Der UFO-Kürbis: 

Seine unverwechselbare Form erinnert an ein UFO. Die weiße Färbung bringt Abwechslung zwischen die Kürbisse, fast schon gespenstisch! Da er auch eher kleiner ist, kannst du ihn wieder super als Deko einsezten, vor allem, weil er in Kombination mit  Kastanien, Holz oder auch Blumen wunderschön ländlich aussieht! So genug zu den Sorten jetzt geht‘ s ans Basteln!

Kürbisse zum Leuchten bringen:

Du brauchst: 1- 2 scharfe Messer, 1 Löffel, einen Edding (Stift zum Bemalen) oder ein Kürbisschnitz-Set (Amazon-Link)*

Zuerst schneidest du den Deckel des Kürbisses  mit einem Messer ab. So ist der Kürbis zum Aushöhlen geöffnet. Als Nächstes höhlst du mit dem Löffel das Fruchtfleisch des Kürbisses aus. Natürlich musst du als Erwachsener da noch nachhelfen. Dann folgt das Aufmalen der Fratze mit einem Edding auf die Kürbiswand. Damit die Augen auf gleicher Höhe stehen, zeichne ich mir dazu eine Hilfslinie in T- bzw. Kreuzform.

Danach kommt für alle umstehenden Kinder der spannende Augenblick: das Herausschneiden der Augen und des Mundes mit einem scharfen Messer!

Schön ist es, wenn jedes Kind einen eigens geschnitzten Kürbis bekommt. Dann müssen natürlich mehrere Erwachsene mithelfen.

Übrigens: Aus dem Kürbis-Fleisch kannst du die Kürbis-Suppe kochen oder aber du entscheidest dich, das Kürbis-Fleisch z.B. in Form eines Chutneys haltbar zu machen. Dazu und zum Haltbarmachen biete ich einen Selbst-Lern Online-Kurs an. Du findest dort für alle gängigen Obst und Gemüsesorten Tipps, Rezepte und die Anleitungen zum Haltbarmachen!

Kürbis-Suppe und Rezepte zum Haltbarmachen von Obst und Gemüse

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von eacf08ae.sibforms.com zu laden.

Inhalt laden

Kürbisgirlande basteln

Kürbis-Girlande basteln

Kürbis-Girlanden aufhängen:

Da Kinder auch sehr oft gerne malen und schnipseln, bietet es sich an, Kürbisse und Gespenster (Vorlage kleines Nachtgespenst!) auf Din-A4 Papier zu zeichnen. Nachdem du diese aufgezeichnet hast, können die Kinder die Kürbisse ausmalen und ausschneiden. Danach fädelst du alle Kürbisse und Gespenster auf eine Schnur und hängst die Girlande auf!

Zwei Bewegungsspiele für das Kürbisfest im Freien:

Bewegung macht die Kinder glücklich. „Ich kann das schon ganz alleine!“  Kinder sollen sich bewegen dürfen, denn sie lernen dazu. Zum Beispiel wird der motorische Bereich geschult. Jede Fähigkeit oder Kenntnis, die es neu ausprobiert und lernt, ist auch für später im Leben wichtig. – Stolz präsentieren Kinder alles, was sie neu dazugelernt haben. Gerade im motorischen Bereich lernen gesunde Kinder im Vorschulalter ständig Neues. Dabei ist jede neue Fähigkeit oder Kenntnis wichtig für ein später selbstständiges Leben. Regen Sie Kinder dazu an, sich zu bewegen. Auch Gleichgewicht stärken und Balance finden gehört dazu. 

Wenn das Wetter passt, kannst du das Kürbisfest mit den Kindern draußen spielen. Der Vorteil: richte verschiedenste Materialien her. Zeitung, Kartons, Steine, auch alte Ziegelsteine, Steine aller Art, Stöckchen, Stecken, Zierkürbisse, Äpfel, Nüsse, Kastanien, ein Sandkasten in der Nähe wäre cool – und probiere einmal die Kreativität der Kinder untereinander aus.

Du kannst nach Belieben zuerst Gemeinschaftsspiele zusammenstellen und dann die Kinder mal alleine ausprobieren und spielen lassen oder umgekehrt!

Spieltipp 1, die Reise nach Jerusalem:

Anstelle von Stühle verwende die Zeitung (oder falls es schon arg kalt ist: Eine Decke und lege darauf je Kind 1 Kissen bzw. 1 Kissen weniger je Kind!) 

Die Kinder stellen sich nun um die Zeitung/ Kissen herum auf.
Es wird Musik angeschaltet. Solange diese spielt laufen die Mitspieler im Gänsemarsch hintereinander um die Zeitungsstücke/Kissen  im Garten  herum.
Stoppt die Musik, müssen sich die Kinder blitzschnell auf ein Zeitungsstück/Kissen setzen.
Ein Mitspieler erwischt kein Zeitungsstück/Kissen. Dieser Spieler scheidet aus.
Alle Kinder stehen wieder auf. Ein Stuhl am Reihenende wird weggestellt und die Reise beginnt beim Einsetzen der Musik erneut.
Dieses wird so lange fortgeführt bis nur noch ein Mitspieler übriggeblieben ist.
Das ist der Sieger.

Variante mit Kürbissen:

Kürbisse  in zwei Reihen zueinander-schauend auf den Boden legen.
Beim Stoppen der Musik muss sich jeder einen Kürbis schnappen.
Ist der Ausscheidende ermittelt, werden die Kürbisse schnell wieder auf dem Boden gelegt und es geht von vorne los. Dabei wird bei jedem Durchgang ein weiterer Kürbis weggenommen, solange bis es einen Sieger gibt.

(Mir fällt da gerade noch ein, vielleicht muss der Sieger in die Krapfen-Leberkäs Semmel beißen (Rezepte und Snacks weiter unten im Artikel…) ? – Na Spaß beiseite, ist vielleicht doch keine so gute Idee…)

Kürbisfest Parcour

DIY Kürbis-Kostüme

halloween kostüm kinder

DIY Kürbis-Kostüme

Spieltipp 3, Sackhüpfen im Kürbis-Kostüm:

Wie du Halloween Kostüme selber herstellen kannst:

Bereite dazu am besten eine 20 – 30 Meter langen Parkour vor: Lege Seile, stelle Kürbisse als Kegel auf oder lege Herbst-Deko als Markierungen fest (Blätterhaufen, Nüsse; Äste, Steine etc.). Dann braucht jeder Spieler noch einen Sack, z.B. einen Jutesack (Amazon-Link)* Ich schlage vor, diesen orangefarben anzusprühen z.B. mit Textilfarbe (Amazon-Link)*: Je Sack 1 – 2 Säcke zu färben und vor Spielbeginn mindestens 2- 3 Tage vorher vorzubereiten, da z.B. die Farbe trocknen sollte.

Spielanleitung für das Sackhüpfen im Kürbis-Kostüm:

An der Startlinie steigen alle Kinder mit beiden Beinen in die Säcke. Dann muss der Sack mit den Händen etwa auf Höhe der Hüfte festgehalten werden. Kleine Teilnehmer raffen den Sack oben am besten etwas zusammen oder schlagen ihn um, wenn er zu lang ist. Nach einem vorher ausgemachten Startsignal (ein Schiedsrichter ist hier von Vorteil!) hüpfen die Teilnehmer um die Wette bis zur Ziellinie. Wer das Ziel zuerst erreicht hat, gewinnt das Spiel. Am besten geeignet (um vor Unfälle zu schützen) ist die Wiese im Garten (als Spieluntergrund).

4 Fingerfood-Ideen: 3 Süße und 1 Saure zum Kürbisfest

Was jetzt für ein Kürbisfest mit Kindern auf keinen Fall fehlen darf sind Naschereien. Zum einen natürlich Süßigkeiten. Da gibt es auch Gummibärchen in  Fledermaus Form (Amazonlink*). Ich nehme alles, was mir in die Griffel kommt, zum Beispiel auch die leckeren Schlangen und bunten Schnüre.

Aber vor allem sind es Muffins, die Kinder begeistern:

Deshalb habe ich hier ein Kübis-Muffins-Rzept für euch:

Kleine Mini-Kürbissnacks:

Kürbisfest

Süße Kürbissnacks für Kinder:

Zutaten

  • 2 (oder mehr) Packungen gefrorene (Mini) Windbeutel

Für die tollen Kürbisgesichter:

Backanleitung:

  1. Für die Glasur  Zitronensaft mit Puderzucker vermischen bis eine zähe Masse entstanden ist. Nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.
  2. Die (noch gefrorenen) Windbeutel darin eintunken bis sie orange Farben sind (sollen wie kleine Kürbisse aussehen!).
  3. Auf einem Gitterrost die Farbe trockenen lassen
  4. Nach Belieben essbare (Schoko oder Zucker-) Augen auf die noch nicht abgetrockneten Windbeutel kleben.

Amerikaner für das Kürbisfest:

Halloween snacks

Kürbisgesicht-Amerikaner:

Zutaten

  • 200 g weiche Butter

  • 150 g Zucker

  • 2 Päckchen Vanillezucker

  • 1 Prise Salz

  • 4 Eier

  • 500 g Mehl

  • 6 TL Backpulver

  • 2 EL Stärke

  • 160 ml Milch

Für die tollen Kürbisgesichter:

  • 6 EL Zitronensaft (oder Wasser)

  • 300 g Puderzucker

  • Orange Lebensmittelfarbe (Amazon Link*) und ggf. schwarze (oder nach Belieben weitere …)

Backanleitung:

  1. Backpapier auf die Backbleche legen und Ofen bei  180 °C  (oder 160 °C Umluft) vorheizen.
  2. Weiche Butter mit Zucker, Vanillinzucker und Salz schaumig schlagen. Nach und nach die Eier zugeben. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  3. Teig in einen Spritzbeutel mit einer großen Loch-Tülle (ca. 12 mm) füllen. Zwischen den Häufchen (sollten so gut es geht gleich groß (ca. Ø 6 cm) werden), immer  Abstand lassen!
  4. Ins Backrohr schieben und ca. 15 Min. backen, dann auskühlen lassen.
  5. Für den Glasur und die Gesichter  Zitronensaft mit Puderzucker vermischen bis eine zähe Masse entstanden ist. Nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben. Auf die glatte Unterseite der ausgekühlten Amerikaner streichen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!
Kürbismuffins

Kürbismuffins

Zutaten

  • 250g Kürbis-Fruchtfleisch

  • 120 g Butter

  • 100 g Vollrohrzucker

  • 2 Eier

  • 130 g Mehl

  • 1 TL Backpulver

  • 1 Prise Salz

  • 1/2 TL Zimt

  • 1/2 TL Muskat

Backanleitung

  1. Den Deckel vom Kürbis schneiden. Kürbis mit einem Löffel aushöhlen (und Rest vom Kürbis schnitzen siehe: Kürbis schnitzen!). Das Kürbis-Fleisch in kleinere Stücke schneiden (falls dies nicht schon der Fall ist). Stücke in wenig Wasser circa 10 Minuten kochen. Anschließend mit einem Stabmixer zu einem Brei pürieren
  2. Butter in einem Topf schmelzen lassen (es reicht Stufe 2 des Elektroherdes zum Schmelzen lassen!)
  3. Butter mit Zucker schaumig rühren
  4. Nach und nach die 2 Eier unterrühren bis eine schaumige Masse entsteht!
  5. Jetzt das Kürbis-Püree unter die Schaummasse rühren.
  6. Nun Backpulver über das Mehl sieben und zusammen mit Salz, Zimt und Muskat vorsichtig unter die Kürbis-Ei-Masse rühren.
  7. Extra Grusel-Tipp: Wer mag, kann außerdem Schoko-Tröpfchen unter den Teig rühren!
  8. Muffins-Blech mit Muffins-Förmchen bestücken.
  9. Teig zu 2/3 in die Förmchen füllen.
  10. Bei 175 °C (Umluft) ca. 25 Minuten backen.

Süß Sauer (eher als Gag für Erwachsene):

DIY halloween snacks (Leberkäs im Krapfen)

Leberkäse mit Senf im Krapfen:

Zutaten

  • 6 Krapfen

  • 6 Scheiben Leberkäs (je nachdem wie viele Erwachsene am Kürbisfest teilnehmen)

  • Senf oder Marmelade (nach Belieben)

Backanleitung:

Krapfen aufschneiden, Leberkäsescheibe hineinlegen und mit Senf oder Marmelade (nach Belieben) bestreichen! Wer mag, kann diesen Gag ja mal ausprobieren, dann wird es so richtig gruselig!

Woher kommt das Kürbisfest Halloween und wie ist das bei uns in Bayern?

Kürbisanbaugebiete:

Bayern und Deutschland sind eher für den Rübenanbau bekannt. Zum Beispiel Zuckerüben (zur Zuckerherstellung) oder Futterrüben (als Viehfutter). Im Zucckerrüben-Anbau, ist Deutschland immer noch über 100 % Selbstversorger-Gebiet. Trotzdem wird Zucker aus Zuckerrohr genauso importiert. Bräuchte es gar nicht.  Tatsächlich komme ich aus dem traditionellen Kürbisanbaugebiet der Steiermark. Im deutschsprachigen Raum sind daher eher Bräuche wie das Rübengeistern oder Traulicht bekannt. Das gerät aber in Vergessenheit und auch bei meinen Kindern geistern jetzt Halloween-Vorstellungen  umher:

Halloween in Bayern

„Halloween, schon wieder so ein Schnickschnack aus Amerika, den brauchen wir hier nicht!“ So haben es mal alte Frauen vom Dorf in meiner Kindheit genannt.

Es stimmt, das Wort ist in Amerika geläufig. Der Brauch aber kommt vom kirchlichen Hochfest Allerheiligen, das vom 31. Oktober auf den 1. November gefeiert wird. Ursprünglich stammt das Brauchtum aus Irland. Mit den zahlreichen irischen Auswanderern im 19. Jahrhundert kam es in die Vereinigten Staaten und gehörte zum Brauchtum dieser Volksgruppe. Aufgrund seiner Attraktivität wurde es bald von den anderen übernommen und entwickelte sich zu einem wichtigen Volksfest in den Vereinigten Staaten und Kanada.

Allerheiligen und Halloween:

Halloween, was ist denn das? Wird jetzt denn alles amerikanisiert? Weil wir hier ja doch noch in Bayern sind, nenne ich es einfach mal Kürbisfest!

Denn Allerheiligen wird hierzulande am 1. November gefeiert. Was ist denn nun Allerheiligen? Allerheiligen ist ein sehr alter katholischer Feiertag. Er geht auf einen Gedenktag zu Ehren aller heiligen Märtyrer im vierten Jahrhundert zurück. Ich kenne es so: Am 1. November wird vormittags in den Kirchen Allerheiligen und Nachmittags Allerseelen gefeiert. Das bedeutet also Allerheiligen – das Gedenken an alle Heiligen und nachmittags – das Gedenken an alle Verstorbenen! Es ist ein sehr, sehr trauriger Tag! Alle sind schwarz angezogen in der Kirche…

Hoffen wir, dass die Verstorbenen trotz oder mit  Halloween doch noch in Erinnerung bleiben!