Zum Inhalt springen

Radieschen länger haltbarmachen:  Mit dieser Methode klappt es!

Radieschen länger haltbarmachen

Mit dieser Methode kannst du Radieschen länger haltbarmachen

Du suchst nach einer Methode, wie du Radieschen länger haltbarmachen kannst? Dann bist du hier richtig. Denn ich stelle dir eine super einfache Methode vor, die du einsetzen kannst, wenn du: 

  • Zu viele Radieschen gesät hast
  • In der Radieschen Schwemme bist
  • Die Radieschen Zeit verlängern willst
  • Den Frühling länger in deiner Küche halten möchtest
  • Zu viele Radieschen auf Vorrat hast 
 

Table of Contents

Sinnvolle Utensilien, um zu fermentieren:

Um Radieschen länger haltbar zu machen. Brauchst du gar nicht so viele Zutaten, wie du vielleicht denkst.

Was ich dir empfehle, ist ein großes Glas und ein Fermentiergewicht dazu.

Ich habe die alten großen Einweckgläser verwendet, die bei uns im Keller noch herumstanden. Und es gibt sie auch noch zu kaufen. Natürlich in anderen Formen und mit Zusätzen. Ich habe dir im Folgenden Utensilien zusammengestellt: 

Zutaten für das Radieschen-Frühlings-Rezept

 

  • 2 Bund Radieschen
  • 4 Frühlingszwiebel
  • Wer mag kann Ingwer (5 g) hinzugeben: Vorsicht: scharf
  • 2 kleine rote Chilis (süß oder scharf nach Belieben)
  • 1,5 Liter Wasser
  • 1,5 Tl Zucker
  • 37 g Meersalz
Radieschen länger haltbarmachen

Radieschenzeit mit Milchsäuregärung verlängern:

Die Methode beruht auf der Milchsäuregärung. Um Milchsäurebakterien zu aktivieren, brauchen sie lediglich Kohlenhydrate und ganz wichtig: „ Keinen Sauerstoff.“ Man spricht auch von anaeroben Bakterien, die unter Luftabschluss leben. 

Deshalb legst du deine Radieschen auch in eine Salzwasserlösung und beschwerst sie mit einem Stein oder Fermentiergewicht. Das ganze nennt man auch Fermentieren. 

 

Du willst Fermentieren und Einkochen lernen?

Dann beginne mit wengien Schritten und melde dich in meinem Newsletter an. Als Dankschön gibt es die Checkliste gegen verderbliches Obst und Gemüse.

Radieschen länger haltbarmachen

Ganz einfach- Mache deine Radieschen Schritt für Schritt haltbar

Hier zeige ich dir die Schritte auf, die du benötigst, um die Radieschen länger haltbar zu machen:

Schritt 1, Vorbereitungen:

Wasche dein Gemüse zuerst ab. Schneide die Radieschen in Scheiben. Die Frühlingszwiebel befreist du von den äußeren Blättern und der Wurzel. Auch sie schneidest du in Ringe.  Ebenso den Ingwer, wenn du ihn dazugeben möchtest.

Mir war das tatsächlich etwas zu scharf.

Schritt 2, die Lake herstellen:

Löse als erstes Zucker und Salz im Wasser auf. Falls du dazu das Wasser erhitzen möchtest, denke daran es abzukühlen, bevor du mit dem Einlegen beginnst.

Jetzt gibst du das geschnittene Gemüse in das sterilisierte Einmachglas (oder Fermentierglas). Gieße die abgekühlte Lake darüber. Versuche das Gemüse nach unten zu bringen (ins Wasser) und beschwere dein Gemüse mit dem Fermentiergewicht. Achte darauf, dass dir kein Gemüse mehr nach oben schwimmt.

Schritt 3, die Lagerung:

Lasse nun das Glas an einem dunklen, kühlen Ort für 7 bis 10 Tage gären. Hierfür sind Gärdeckel, über die die Luft nach draußen entweichen kann ganz praktisch. Das Gemüse sollte immer mit Lake bedeckt sein. Gieße deshalb etwas Lake nach, falls das Salzwasser weniger  wird.

Schritt 4, das Öffnen deines Glases:

Du kannst bereits nach 10 Tagen dein haltbar gemachtes Gemüse probieren.

Öffne dazu das Glas und nimm den Stein ab. Nimm ein paar Löffel vom Gemüse heraus und decke dann den Rest wieder mit dem Stein und Deckel ab. Achte wieder darauf, dass genug Lake über deinem Gemüse ist.

So kannst du also Radieschen auch haltbar lagern.

Es kann sein, dass die Lake etwas trüb geworden ist. Das ist nicht schlimm und ändert nichts an der Qualität. 

Wie du Radieschen länger haltbarmachst, kannst du hier auch als Viedeo ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So kannst du Radieschen lagern, um sie länger haltbar zu machen, ganz ohne Fermentiertechnik.

Wenn du lieber ohne Fermentiertechnik arbeitest, dann schließe sie in eine luftdichte Dose in den Kühlschrank. Nimm bei der Lagerung gleich alle Blätter ab. Denn über die Blätter verdunsten sie weiter und geben nur noch mehr Wasser an die Außenwelt ab. Radieschen bleiben in der Dose im Kühlschrank so ca. 3 bis 4 Tage knackig.

Außerdem kannst du sie auch in ein Glas mit Salzwasser legen und das Glas in den Kühlschrank stellen. Das ist dann so ähnlich wie fermentieren.

Du willst Fermentieren und Einkochen lernen?

Dann beginne mit wengien Schritten und melde dich in meinem Newsletter an. Als Dankschön gibt es die Checkliste gegen verderbliches Obst und Gemüse.

2 Gedanken zu „Radieschen länger haltbarmachen:  Mit dieser Methode klappt es!“

  1. Hallo Michaela,
    endlich bin ich in Spanien dazu gekommen alle Newsletter von Dir zu lesen.
    Ich bin 73 Jahre alt und habe im Beruf Menschen ausgebildet und geführt
    zum Erfolg etc.
    Mit dieser Erfahrung kann ich Dir sagen ,Du machst einen guten Job , alles sehr einfach und verständlich erklärt .Gute Webseite ,sehr gut gegliedert , gute Tipps, sehr symphatisch wie Du Mut machst den Anfängern etc.
    Großes Lob
    Peter Hawor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Michaela von michaelas-agrarblog.de

Michaela von michaelas-agrarblog.de

Hallo, ich bin Michaela. Groß geworden in der Landwirtschaft und selbst Landwirtin. Mittlerweile habe ich selbst vier Kinder. Dort hege und pflege ich nicht nur unseren Gemüsegarten für unsere Großfamilie mit Mama (Ich), Papa, Oma, Opa, Großonkel und natürlich den Kindern, sondern auch die alten Obstbäume und Wiesen und Landschaftselemente um unseren Hof. Auch bewirtschaften wir unsere Äcker, Wiesen und Wälder, haben eine kleine Bullenmast und Kleinvieh. Das Bloggen ist mein Hobby geworden. Ich möchte dich mitnehmen, zurück zur Natur. Möglichst natürlich zu leben. Mein Wissen dazu hole ich sowohl aus meinem Studium, als natürlich auch aus jahrelanger Praxiserfahrung. Übrigens liegt es mir am Herzen auch meinen Kindern naturnahe Erfahrungen, das Gärtnern und draußen aktiv sein, beizubringen.

* Technische Universität München: Agrar- und Gartenwissenschaften
Master of Science (Pflanzenwissenschaften)

* Fachhochschule Weihenstephan-Triesdorf
Bachelor of Science

* Maria-Ward-Gymnasium Augsburg
Leistungskurse Biologie und Mathematik

Du willst Haltbarmachen lernen?

Melde dich zu meinem Newsletter an und du erhältst als Dankeschön meine Checkliste gegen verderbliches Obst und Gemüse!